Kali-Wasserglas spezial

Kali-Wasserglas spezial

ab 9,22 €

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

0 Bewertung(en) | Bewertung schreiben

Art.Nr.: ALG-KWG-Sp
Kali-Wasserglas spezial 1 Liter

Kali-Wasserglas spezial 1 Liter

1 Liter / 1,2 kg in einer PE-Flasche

9,22 €

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

9,22 € pro Liter

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Kali-Wasserglas spezial 6 Liter

Kali-Wasserglas spezial 6 Liter

6 Liter / 7,2 kg in einem PE-Kanister

43,09 €

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

7,18 € pro Liter

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Kali-Wasserglas spezial 10 Liter

Kali-Wasserglas spezial 10 Liter

10 Liter / 12 kg in einem PE-Kanister

66,31 €

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

6,63 € pro Liter

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl


Produktbeschreibung

Kali-Wasserglas spezial - mit Wasserverdränger


Dieses speziell vernetzte Kaliwasserglas verfügt über die Eigenschaft, sehr leicht wasserverdrängend in Mauerwerk, Beton, Gips und Holz eindringen zu können, um dann dauerbeständig zu verkieseln.

Auch zum Deaktivieren von „Salpeter“.

Vorzugsweise zum Errichten von Horizontalsperren und Kellerabdichtungen mittels Injektionsverfahren.

Zur Holzkonservierung kann das Kaliwasserglas "spezial" konzentriert oder mit bis zu 20 % Wasser verdünnt werden; abhängig davon, wie tief es in das Holz eindringen soll.  Durch die "Versteinerungsbildung" wird das Holz unaktraktiv für Schädlinge und ist schwerer entzündbar.

Ein Überstreichen mit Leinölfirnis, UV-Schutz-Firnis oder unseren Ölfarben ist nach einer Trocknungszeit von 2 bis 5 Tagen sehr gut möglich.


Eine grafische Beschreibung zur Injektions-Verarbeitung erhalten Sie mit der Lieferung.


Zur Beachtung:


1. Prüfen Sie vor einer Sanierungsmaßnahme, ob Leitungen sowie Dachabläufe undicht oder bauseitig notwendige Abdichtungen unzuverlässig geworden sind.


2. Zu beachten ist, dass eine Abdichtungsarbeit an der Wasseraustrittsseite weniger erfolgversprechend ist als auf der Eintrittsseite. Beispielsweise werden außen freigelegte Kellerwände mit einfachem Kaliwasserglas nach mehrmaligem Anstreichen sicher wasserdicht. Bitte beim Freilegen keine Einsturzgefahr für das Gebäude herbeiführen!


3. Die Verarbeitung kann unverdünnt erfolgen oder mit 10 % Wasser zusätzlich. Auch zur Verarbeitung im Druckverfahren geeignet.